Mainschleifen-Freizeitbusse nehmen mit neuem Fahrplankonzept Fahrt auf

Zwei Mainschleifen-Shuttlebusse binden mehr Orte an und sorgen für besseren Fahrplantakt
aktuelle Fahrplanauskunft und weitere Info:
Fahrplan Linie 105
Fahrplan Linie 106
Fahrplan "Mobil an der Mainschleife"
VOLKACH – Knapp 10 000 Fahrgäste haben 2017 ihr Auto am Wochenende zu Hause gelassen und die öffentlichen Freizeit-Buslinien an der Volkacher Mainschleife genutzt. Pünktlich zum 1. Mai startet die VGN-Freizeitlinie 107 „Mainschleifen-Express“ als Bindeglied zwischen dem Bahnhof Kitzingen und den Orten Dettelbach, Schwarzach, Sommerach, Nordheim, Volkach samstags, sonn- und feiertags in die neue Saison. Nur eineinhalb Wochen später geht das Mainschleifen-Shuttle am Donnerstag, 10. Mai mit vielen Neuigkeiten an den Start! Bis zum 14. Oktober verbindet das Mainschleifenshuttle an den Wochenenden künftig 24 Orte statt bislang 15 Ortschaften. Neu ist auch das Gebiet: Die Strecke verläuft zwischen der Mainschleife und dem Steigerwald über drei Landkreisgrenzen hinweg! Statt bislang sieben sind ab sofort zehn Gemeinden beteiligt. Volkach, Nordheim, Sommerach, Schwarzach, Eisenheim, Wipfeld, Kolitzheim, Frankenwinheim, Dingolshausen und Gerolzhofen setzen künftig zur Mobilität der einheimischen Bevölkerung und Gäste auf die bewährte touristische Freizeitbuslinie allerdings mit neuen Anreizen! Im Detail bedeutet dies: Es gibt zwei Buslinien, die parallel zu einander verkehren. Die Mainschleife-Shuttle Linie 105 bedient die Gemeinden Volkach (neu mit Obervolkach und Krautheim), Eisenheim, Wipfeld, Nordheim, Sommerach und Schwarzach. Die Linie 106 bedient Volkach, Kolitzheim mit all seinen Ortsteilen, Frankenwinheim, Gerolzhofen und auf der letzten Abendtour auch Dingolshausen. Die Busse fahren ihre jeweilige Tour jeweils im Kreis und treffen zeitgleich zum Umstieg in Volkach am Bahnhof ein. Busnutzer können somit ohne Probleme vom Steigerwald an die Mainschleife und umgekehrt ohne eigenes Auto fahren. Ohne die Unterstützung der Landkreise Kitzingen, Würzburg und Schweinfurt wäre dieser Zusammenschluss nicht möglich. Alle Landkreise fördern den touristischen Freizeitverkehr mit einem Defizitausgleich von 50 %. Das Mainschleifen-Shuttle bietet attraktive Tarifangebote für Einzelfahrten, Tagestickets und Familienkarten. Der Grundpreis für einen Einzelfahrschein beträgt in diesem Jahr 2,50 Euro und das Tagesticket ist bereits für 4 Euro zu haben. Das Ticket ist jeweils für beide Buslinien gültig. Mit Blick auf diese Saison heißt es jetzt erst einmal Auto stehen lassen und Bus fahren. Damit man weiß, wann ein Bus unterwegs ist, gibt es in allen beteiligten Gemeinden kostenlose Fahrpläne. Neu ist der Faltplan „Mainschleife mobil“, der alle öffentlichen Linien, samt Mainschleifenbahn, Taxis und Mainfähren in einem Prospekt vereint. 13 000 Haushalte entlang der Strecke, werden diesen Fahrplan in Kürze im Briefkasten haben. Vier Festveranstalter aus Nordheim, Sommerach, Volkach und Gerolzhofen bieten 2018 eine Spätfahrt ab Mitternacht für Nachtschwärmer an. Hier fahren die Busse zusätzlich in der Nacht von Freitag auf Samstag und in der darauffolgenden Nacht zum Sonntag für Spätheimkehrer eine Sonderschicht. Toll ist dabei die Umsteigemöglichkeit von Linie 105 auf Linie 106 bleibt auch in der Nacht gewährleistet. Wer Mainschleifen-Shuttle fährt kann auch die Region besser kennenlernen. Auf der Linie 105 können Interessierte samstags (14.15 Uhr) und in den Monaten Mai, Juni und September, Oktober auch sonntags (13.00 Uhr) in den Bus steigen und den Ausführungen eines Gästeführers lauschen. Jeder Fahrgast zahlt den normalen Tarif. Die Gästeführer-Erklärungen sind ein Dankeschön der Touristinformation und werden kostenfrei angeboten. Einzelheiten zum Fahrplan gibt es auch im Internet unter http://www.volkach.de